69’ers H1 @ Leipzig Wallbreakers (Spielbericht 18.07.2015)

groupies

Split in Leipzig lässt hoffen

Begleitet von etlichen Fans machten sich die 1.Herren der 69’ers auf zu Ihrer weitesten Auswärtsfahrt nach Leipzig. Bereits am Freitag reiste das Team um Coach Opitz an. Bei Temperaturen über 30 Grad war das eine weise Entscheidung. So kamen die Spieler einigermaßen ausgeruht am Samstag zum Spielort um gegen den dritten der Regionalliga Nordost anzutreten. Das Hinspiel in Elmshorn war eine klare Angelegenheit. Mit 5 Homeruns stellten die Leipziger ihre enorme Schlagkraft unter Beweis.

Der Platz der Wallbreakers stellte eine echte Herausforderung dar. Der Boden ist, sicherlich auch der enormen Trockenheit geschuldet, extrem uneben und lässt so jeden Ball unvorhersehbar verspringen. Die Gastgeber konnten mit diesen Umständen sichtlich besser umgehen und siegten so im ersten Spiel mit 7-1.

Das zweite Spiel konnte gewonnen werden. Das resultierte vor allem daraus, dass Pitcher Schwab wenige Hits zuließ und das Feld recht konzentriert und konsequent die geschlagenen Bälle zu Aus verarbeitete. Der Leipziger Pitcher Kolb hatte zwar die Geschwindigkeit, jedoch nicht die Kontrolle. 11 BB sprechen eine deutliche Sprache und ermöglichten den Holmern mit nur 4 Hits 5 Runs zu erzielen.

Zwar sind die 69’ers noch immer letzter der Regionalliga Nord-Ost, aber nur noch einen Sieg hinter den Rangers und 2 Siege hinter den Roadrunners. Beide Teams sind noch zu Gast in Elmshorn. Das Projekt Klassenerhalt hat also wieder an Fahrt aufgenommen.

Einen Großen Dank an die Fans, die uns nach Leipzig begleitet haben und uns lautstark unterstützten. Das war wirklich toll!

Da wir erst am folgenden Tag nach Hause fuhren, konnte ganz in Ruhe der Geburtstag des Catchers Barz in einer kleinen Gaststätte gefeiert werden. Während der eine Teil der Fans und Spieler noch die Leipziger Kneipenszene unsicher machte, waren die anderen dankbar für ein Bett und die verdiente Ruhe.

Continue reading »

Posted in News, Spielbericht | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für 69’ers H1 @ Leipzig Wallbreakers (Spielbericht 18.07.2015)

69’ers H2 @ Dragoons (Spielbericht 12.07.2015)

_MG_9866

Mit guter Mannstärke ging es am Sonntag zum Duell gegen die Dragoons zum Vogt-Cordes Damm. Der angesagte Regen hielt sich noch zurück und so wollte man frohen Mutes endlich wieder einen Doppelsieg einfahren.

Play by Olay

Posted in News, Spielbericht | Tagged , , , , , | Kommentare deaktiviert für 69’ers H2 @ Dragoons (Spielbericht 12.07.2015)

69’ers Sisters @ Wildcats (Spielbericht 11.07.2015)

IMG_1610

1 Spiel 2115007

Spielbeginn war pünktlich um 13.00 Uhr. Die Sonne schien und in der Häuserschlucht staute sich die Wärme. Ambitioniert starteten die Sister`s in das erste Inning und legten erst einmal 5 Punkte vor. Die Wildcats konnten gegen die Battery von Sonja Barz (Pitcherin) und Daniela Gorny (Catcherin) nur ein Punkt nachziehen.

weiterlesen

Posted in Spielbericht | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für 69’ers Sisters @ Wildcats (Spielbericht 11.07.2015)

69’ers Herren1 @ Kiel Seahawks (Spielbericht 11.07.2015)

kiel-holm

Rückschlag für das Projekt Klassenerhalt

mit leider nur einem schmalen Kader von 11 Mann brachen die 69’ers am Samstag auf um in Kiel ein kleines Wunder zu vollbringen. Gegner war das starke und erfahrene Team des Spitzenreiters aus Kiel. Der derzeit pausierende Sommer hatte ein Einsehen und präsentierte einen schönen sonnigen Tag auf der Kieler Moorteichwiese. Die Seahawks hatten nach 3 Niederlagen in Folge zu beweisen, dass sie zu Recht immer noch an der Spitze der Regionalliga Nortost stehen. Die Holmer müssen um einen Abstieg aus der Liga zu vermeiden endlich wieder siegen.  Nur ein Vorhaben konnte gelingen.

In einem sehr spannenden ersten Spiel schafften es die 69’ers, die Kieler an den Rand einer Niederlage zu bringen. Am Ende setzte sich dann aber die Erfahrung der Kieler durch. Im letzten Inning gelangen den Holmern 2 Runs, doch diese reichten leider nicht aus. Im Nachschlagen holten die Kieler die benötigten 3 Runs zum Sieg.

Das zweite Spiel war eine klarere Angelegenheit für die Kieler. Kontinuierlich sammelten sie Runs, während die Holmer dazu nicht in der Lage waren. Am Ende stand es dann 8-0.

Auch wenn es im Angriff recht bescheiden lief, zeigten sich die Holmer in der Defensive von Ihrer starken Seite. Vor allem im ersten Spiel lief vieles zusammen. Eine starke Picherleistung wurde durch ein  gutes Feld unterstützt. Das Outfield positionierte sich meißt richtig, um die Flyballs zu erlaufen, dem Infield gelangen DoublePlay, der Catcher erwischte voreilige Runner.  So blieben die Kieler bis zum 7.Inning ohne Run.

Auch wenn es im zweiten Spiel 9 Runs gab, blieb die Verteidigung der 69’ers fehlerfrei. Auch hier gab es mehrere Doubleplays (3). Wenn man bedenkt, dass die Holmer in den letzten Partien selten weniger als 4 Fehler pro Spiel machten ist es eine Leistung, auf die man aufbauen kann.

Im Angriff konnten die 69’ers leider nicht überzeugen. Zwar wurde oftmals Kontakt hergestellt, führte jedoch nie zu Hits. Nur ein einziger Hit in 2 Spielen sagt einiges aus. Hier gibt es definitiv noch Verbesserungspotential.

Natürlich darf man nicht die Leistung der Kieler Pitcher schmälern. Beide zeigten starke Spiele und trugen Ihren Teil zur den Siegen der Kieler bei.

Jetzt heißt es nicht den Mut zu verlieren. Letzten Endes müssen die Holmer Ihre Siege gegen die direkten Konkurrenten holen, also die Rangers und Roadrunners. Siege gegen die etablierten Teams, wie Kiel, Leipzig oder Hamburg wären ein ungeplanter Bonus.

Spieldetails

Posted in Spielbericht | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für 69’ers Herren1 @ Kiel Seahawks (Spielbericht 11.07.2015)

#ProjektKlassenerhalt

kiel-holm

Die Hinrunde

Die Hinrunde in der Regionalliga Nordost ist vorbei, die ersten Spiel der Rückrunde wurden gespielt.

Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und einen genaueren Blick auf die Konkurrenz zu werfen.

Für die 1.Herren der Westend 69’ers war von Beginn an klar, das man um den Klassenerhalt kämpfen muss. Ziel ist es, mindestens ein Team am Ende der Saison hinter sich zu lassen.
Das Team um Trainer Opitz brauchte einfach seine Zeit, um sich an die neue Liga zu gewöhnen. Holzkeulen, Heimspiele in Elmshorn, schnelle Pitcher, starke Teams, lange Auswärtsfahrten.

Die Saison der 69’ers begann denkbar schlecht. Mit 6 Niederlagen gegen die vermeintlich stärksten 3 Teams der Liga wurde man in der harten Realität der Regionalliga willkommen geheißen.
Gegen Kiel und Leipzig war man chancenlos. Zu viele Fehler und zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive.
Gegen die Hamburg Stealers verlor man zwar auch doppelt, aber zumindest in der Offensive schien man Fortschritte zu machen. Im 4.Doubleheader im „heimischen“ Alligator-Park dann das erste Erfolgserlebnis. 2 Siege gegen die Berlin Flamingos.
Die 69’ers ließen die Fehler weg, dann können auch mal 5 Runs zu einem Sieg reichen…
Im Anschluss die erste Reise nach Berlin. Mit einem Split gegen die Roadrunners, eroberte man sich den vorletzten Platz.

Zu diesem Zeitpunkt war man der Meinung, dass die 69’ers mit einem Berliner Team um den Klassenerhalt kämpfen wird. Welches es sein wird, wird die Zukunft zeigen. Zu stark schienen die Kieler, Leipziger und Hamburger.

Wie lief es bei den anderen Teams?

Berlin Flamingos

Die Flamingos durften ihr erstes Saisonspiel ebenfalls gegen die Kieler bestreiten und verloren beide.
Auch ihr erstes Heimspiel gegen die Roadrunners ging verloren, bevor ein Split zu Hause gegen die Rangers den ersten Saisonsieg brachte.
Die Reise zu den Holmern war ebenfalls wenig erfolgreich. Gegen die Stealers konnte zu Hause zumindes ein Spiel gewonnen werden.
Die Flamingos liefen heiss und siegten 2 mal in Leipzig.
Mit nur 4 Siegen spielten die Flamingos zu diesem Zeitpunkt gegen den Abstieg und sind direkter Konkurrent der 69’ers.

Berlin Roadrunners

Die Roadrunners holten einen Split gegen die Flamingos, verloren beide in Kiel, splitteten gegen die Rangers und Holm, bevor beide Spiele in Hamburg und Leipzig verloren gingen.
Mit 3 Siegen in der Hinrunde sind auch sie direkter Konkurrent.

Berlin Rangers

Zwar spielten die 69’ers noch nicht gegen die Rangers, doch von den Ergebnissen her, scheinen sie auch ein Kandidat für den Abstieg zu sein.
Das dritte Berliner Team und ebenfalls Aufsteiger wie die Holmer, holten in der Hinrunde je einen Sieg gegen die Flamingos, die Roadrunners und gegen die Wallbreakers.
Mit 3 Siegen ist man also gleichauf wie Holm und die Roadrunners.

Beginn der Rückrunde

In der Rückrunde gab es nun so einige Überraschungen, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte.
Die größte Überraschung ist vielleicht das Team der Flamingos. Mit einer tollen Siegesserie kämpften sie sich bereits auf Platz 4 vor.
Durch den Split gegen Kiel, 2 Siege gegen Holm und die Roadrunners und noch ein Split gegen die Rangers haben die Flamingos nun 10-10.
Es scheint so, als ob die Flamingos mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben werden.

Die Rückrunde der Roadrunners begann wenig erfolgreich. Gegen Leipzig und die Flamingios gingen beide Spiele verloren. Umso überraschender, dass die Berliner den Doubleheader zu Hause gegen Kiel gewinnen konnten.
Mit 6-12 liegen die Berliner 3 Siege vor den Holmern, müssen aber auch noch auswärts gegen Holm Spielen.

Den Rangers ergeht es wie den Holmern, ihnen fehlt das Spiel gegeneinander.
Sie beginnen die Rückrunde mit einem Sieg gegen die Steales. Spiel 2 entführen die Stealers nach Hamburg. Gegen die Wallbreakers gehen beide Spiele zu Hause verloren. Den heiß gelaufenen Flamingos nehmen die Rangers ein Spiel ab.
5-11 ist der Record. 2 Siege vor den Holmern, gegen die erst im August erstmals gespielt wird.

Die Rückrunde der Holmer ist bisher recht jung. Es gab 2 Niederlagen gegen die Flamingos.
Mit nur 12 Spielen bei 3-9 hat man eindeutig die wenigsten Spiele.
Ausblick

Das nächste Spiel

Die 69’ers haben nun die Kieler Tabellenführer vor der Brust. Am Samstag, den 11.07 wird auf der Moorteichwiese in Kiel gespielt. Kiel legte eine beeindruckende 12-0 Hinrunde hin. In der Rückrunde lief es allerdings nicht so rund. Gegen die Flamingos gab es einen Split und beim letzten Doubleheader in Berlin bei den Roadrunners gingen sogar beide Spiele verloren. Da es sich hier um den heißesten Tag des Jahres handelte und Kiel auch eine Verletzung kompensieren musste ist also nicht davon auszugehen, dass die Kieler eine Schwächephase haben, sondern, dass es sich hierbei um eine Verkettung unglücklicher Umstände handelte. Auf jeden Fall haben sie den Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren!

Das Hinspiel war das erste Spiel Holms in der Regionalliga. Sie ließen sich reichlich beeindrucken von der Routine der Kieler und machten selber 11 Errors. Die Holmer müssen auf jeden Fall ihr bestes Baseball spielen, will man am Samstag Abend nicht mit leeren Händen dastehen.

Die Woche darauf geht es auf lange Fahrt ins schöne Leipzig bevor dann der Monat der Wahrheit mit 4 Doubleheadern im August anbricht, wobei 2 mal gegen die Rangers gespielt werden.

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   
Posted in News, Vorbericht | Kommentare deaktiviert für #ProjektKlassenerhalt